Kontakt
Sliderbild

Barrierefreies Bad in Salmtal
Mit Schottler Energie- und Umwelttechnik zu Ihrem Wunschbad

Barrierefreies Bad
Bildquelle: Keuco

Ein barrierefreies Bad nach DIN-Standard 18040-2 für barrierefreies Bauen ist ein Bad, das optimal ohne Einschränkungen von körperlich beeinträchtigten Personen genutzt werden kann. Es hat zahlreichen Anforderungen zu genügen.

Ihr barrierefreies Bad muss diese Vorgaben jedoch nur dann erfüllen, wenn Ihre Wohnung beispielsweise uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbar sein muss. In den meisten Fällen handelt es sich bei dem privaten Wunsch nach einem barrierefreien Bad jedoch lediglich um ein barrierearmes Bad, das barrierereduziert und altersgerecht ist. In diesem Fall sind Sie in Ihrer Gestaltung nicht an die DIN-Vorgaben gebunden.

Gestalten Sie schon jetzt Ihr Bad für die Zukunft! Mit einem barrierearmen Bad wohnen Sie mit Ihrer ganzen Familie jetzt und auch im Alter selbstständig und komfortabel in den eigenen vier Wänden.

Bildquelle: Viega

Was gehört in Ihr barrierefreies Bad?

Barrierefreie Dusche

Die barrierefreie Dusche ist das Nonplusultra ... und zwar in jedem modernen Bad. Längst hat sie sich zum Standard gemausert. Wenn Sie bereits eine barrierefreie Dusche haben, wissen Sie, wieso!

Barrierefreie Duschflächen sind absolut bodeneben. Das Betreten ist viel einfacher und sicherer als bei einer Duschwanne. Wählen Sie eine Duschfläche mit Antirutschbeschichtung, wird Ihre Dusche sicher wie nie zuvor.

Mit einer Haltestange oder Dusch-Reling und einem Duschsitz erhalten Sie zusätzliche Sicherheit. Duschsitze können einzeln an der Wand montiert oder in das Haltestangensystem eingehängt werden. Nicht im Einsatz, können viele Modelle platzsparend hochgeklappt werden.

Unser Sicherheits-Tipp: Eine Thermostatarmatur mit Verbrühschutz verhindert zu heißes Wasser.

Barrierefreie Dusche - Duschsitz von KEUCO
Bildquelle: KEUCO
Barrierefreie Dusche - Duschsitz von KEUCO
Bildquelle: KEUCO

Barrierefreier Waschtisch

Ihr Waschbecken wird behindertengerecht und für Rollstuhlfahrer und ältere Menschen komfortabel nutzbar, indem Sie sich für einen unterfahrbaren Waschtisch entscheiden.

Beachten Sie dabei die folgenden Punkte:

  • ausreichend Beinfreiraum
  • Vorderkantenhöhe: max. 80 cm
  • Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: mind. 150 cm x 150 cm
  • Spiegel: Montage direkt über dem Waschtisch, ausreichende Höhe für Nutzung im Stehen und Sitzen
  • Armatur: Abstand Armatur zu vorderem Waschtischrand: max. 40 cm, Einhebelmischer oder berührungslos mit Temperaturbegrenzer (45 Grad Celsius), herausnehmbar oder mit zusätzlicher Handbrause
  • bei Bedarf zusätzliche Haltegriffe
Barrierefreies Badezimmer
Unterfahrbarer Waschtisch - Bildquelle: GROHE
Barrierefreies Badezimmer - Armatur mit Handbrause
Handbrause an der Armatur von HANSA

Barrierefreie Badewanne

Sicher und bequem baden in der behinderten- und seniorengerechten Badewanne

Im barrierefreien Bad ist das Baden keine anstrengende und gefährliche Herausforderung mehr. Dies stellen Sie durch folgende Aspekte sicher:

  • ausreichend Bewegungsfläche vor der Wanne (mind. 120 cm)
  • einfacher und sicherer Einstieg durch Tür, Hebesitz oder Sitzlift
  • an die Anforderungen des Nutzers angepasste Einbauhöhe und niedriger Rand
  • rutschsicheres Material
  • Sturzsicherung
  • Greifhilfen oder Haltegriffe als Aufstehhilfe
  • leicht bedienbare Armatur mit Verbrühschutz
  • Wannenkissen als Nackenstütze oder für zusätzlichen Halt

Unser Tipp: Besonders einfach ist die Bedienung einer Badewanne per Knopfdruck über ein elektronisches Bedienpanel.

Spannend: Sie möchten Ihre vorhandene Badewanne umrüsten? Bei vielen Modellen kann eine Badewannentür problemlos nachträglich eingebaut werden.

Barrierefreies Badezimmer - Badewanne von Kaldewei mit Einstiegsgriff
Stabiler Haltegriff für die Badewanne von Kaldewei
Barrierefreies Badezimmer - Badewanne mit Tür von Duravit
Badewanne mit Eingangstür von Duravit

Barrierefreies WC

Hinsetzen und Aufstehen: Zwei Aktivitäten, die gesunden Menschen leicht fallen, machen die WC-Nutzung für körperlich eingeschränkte Menschen zur Herausforderung.

Das barrierefreie WC ist höher und kann ggf. in seiner Höhe verstellt werden. Es verfügt über eine ausreichende Sitzfläche, eine Rückenlehne mit Polsterung und Stützgriffe mit Papierrollenhalter, die optional platzsparend eingeklappt werden können. Manche Griffe bieten einen Knopf zum Auslösen der Spülung oder einen Hilfe-Knopf.

Besonderen Komfort erhalten Sie mit einem Dusch-WC, das mit verschiedenen innovativen Funktionen wie Nassreinigung, Sitzheizung und Orientierungslicht immer mehr zum Trend wird.

Barrierefreies Badezimmer - höhenverstellbares WC von Viega
Höhenverstellbare WC-Lösung von Viega
Barrierefreies Badezimmer - WC Stützgriffe von KEUCO
Stützgriffe und Rückenlehne von KEUCO

Barrierefreier Heizkörper

Auch ein Heizkörper kann zur altersgerechten Badgestaltung beitragen.

Spezielle barrierefreie Heizkörper haben einen seitlichen Anschluss und der Thermostat befindet sich in bequemer Bedienhöhe. Besonders praktisch: Spezielle barrierefreie Heizkörpermodelle passen auf bereits vorhandene Rohrleitungen. Entscheiden Sie sich bei einer Badsanierung für einen solchen barrierefreien Heizkörper, macht dies den Austauch besonders einfach und spart Kosten.

Barrierefreies Badezimmer - barrierefreier Heizkörper von Zehnder
Eine bequeme Bedienhöhe bietet der Charleston von Zehnder.
Barrierefreies Badezimmer - Barrierefreier Heizkörper von Zehnder
Der Charleston von Zehnder bietet einen Handtuchhalter.

Rutschfester Untergrund

Sicherheit gegen Ausrutschen ist das Wichtigste im barrierefreien Bad, sowohl bei Fliesen als auch Dusche und Badewanne.

Bei Bodenbelägen gibt es verschiedene Kategorien, anhand derer Sie den Grad ihrer rutschhemmenden Eigenschaften erkennen (bei Fliesen Kurzbezeichnung "r"). Je größer der Wert hinter dem Buchstaben, desto geringer die Rutschgefahr.

  • im Standardbadezimmer: Bodenfliesen der Kategorie r10
  • im barrierefreien Bad: Bodenfliesen der Kategorie r11, r12 oder r13

Wählen Sie auch Ihre Dusch- und Badewanne explizit mit rutschfester Oberfläche.

Barrierefreies Badezimmer - Antirutschbeschichtung von KALDEWEI
Antirutschbeschichtung von Kaldewei
Barrierefreies Badezimmer - Antirutschbeschichtung von Bette
Antirutschbeschichtung von Bette

Notruf im Bad

Sicher ist sicher: falls doch mal etwas passiert

Selbst bei der perfekten barrierefreien Ausstattung Ihres Bades kann immer etwas passieren. Auf Nummer sicher gehen Sie mit einem Haus-Notrufsystem. Allein ihr Vorhandensein beruhigt und gibt ein sicheres Gefühl.

  • Zugtaster
  • Druckknopf
  • mit und ohne optisch-akustisches Alarmsystem
  • mit Funk
  • mit automatischem Anruf an Telefone und Smartphones

Wichtig: Notrufsysteme sollten immer die DIN-Norm für die Anforderungen des barrierefreien Bauens erfüllen und so angebracht werden, dass sie auch nach einem Sturz am Boden ausgelöst werden können.

Barrierefreies Badezimmer - Notruf für das Bad von GIRA
Bildquelle: GIRA
Barrierefreies Badezimmer - Notruf für das Bad von GIRA
Bildquelle: GIRA

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum barrierefreien Bad

Was bedeutet barrierefrei?

Was bedeutet barrierefrei?

Der Begriff „Barrierefreiheit“ (oder oftmals auch „Zugänglichkeit“ oder „Accessibility“) bezeichnet die Gestaltung von Wohnungen, Gegenständen oder sonstigen Einrichtungen, die es jedem Menschen ermöglicht, sie trotz Behinderung ohne Einschränkung nutzen zu können. Insbesondere der demografische Wandel (unsere Gesellschaft altert zunehmend) und zahlreiche Antidiskriminierungskampagnen führen dazu, dass immer mehr Gebäude barrierefrei errichtet oder umgebaut werden.

Wie beliebt sind Investitionen in Barrierefreiheit?

Wie beliebt sind Investitionen in Barrierefreiheit?

Investitionen in barrierefreie Umbaumaßnahmen sind aktuell sehr beliebt, denn viele Hauseigentümer nutzen Zeiten, in denen es nur wenig Zinsen auf Erspartes von der Bank gibt, um in die eigenen vier Wände zu investieren.

Barrierefreies Badezimmer
Welche Fördermittel für den Badumbau gibt es?

Welche Fördermittel für den Badumbau gibt es?

Für den Umbau eines Badezimmers in ein barrierefreies Bad können Sie von Fördermitteln profitieren. Wir sagen Ihnen gerne, welche für Sie in Frage kommen.

Kann ich mein Bad auch selbst umbauen?

Kann ich mein Bad auch selbst umbauen?

Selbst der begabteste Heimwerker kommt irgendwann an seine Grenzen. Bei einer Badsanierung sind diese Grenzen nicht selten schnell erreicht. Denn gerade bei der Arbeit mit und an Wasseranschlüssen & Co. ist Profi-Know-how unersätzlich. Oder hätten Sie gerne möglichst schnell einen Wasserschaden? Dann nichts wie los in den nächsten Baumarkt.

Wir machen Ihren Traum vom Barrierefreien Bad wahr
Schottler Energie- und Umwelttechnik
Worauf noch warten?

Starke Marken für Ihr barrierearmes Bad

burgbad

burgbad

burgbad als Welt­markt­führer bietet in allen Segmenten überzeugende Bad­möbel-Lösungen an: vom Familien­bad in Lack, Furnier oder Holz über individuelle Design­möbel nach Maß bis zum architektonisch geplanten Raum­konzept.

Duravit

Duravit

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg, Baden-Würt­tem­berg, steht für hoch­wertige Sanitär­keramik, Bad­möbel, Dusch- und Bade­wannen, Whirl- und Wellness­systeme sowie für Dusch-WCs, Saunen und Bade­zimmer-Accessoires.

GROHE

GROHE

GROHE: "Pure Freude an Wasser" - GROHE ist der welt­weit führende Anbieter von Sanitär­armaturen und eine globale Marke für innovative Sanitär­produkte. Dazu gehören auch Dusch-WCs, Küchen­armaturen und Bad­serien.

HANSA

HANSA

Hansa ist spezialisiert auf die Herstellung hoch­wertiger und inno­vativer Sanitär­arma­turen für Bad und Küche. Das Unternehmen steht seit über hundert Jahren für höchste Qualität, Funktionalität und einzig­artiges Design.

HÜPPE

HÜPPE

Fast jeder in Deutschland kennt die Duschen und Dusch­abtrennungen von HÜPPE. Seit Mitte der 60er Jahre haben die Produkte von HÜPPE maß­geblich die Gestaltung der modernen Bäder in Deutsch­land beeinflusst.

Ideal Standard

Ideal Standard

Seit über 100 Jahren steht Ideal Standard Deutsch­land für höchste Qualität bei seinen Produkten. Neben Keramik­produkten, Acryl­wannen und Armaturen – umfasst das Port­folio Bad­möbel, Accessoires und Küchen­armaturen.

Junkers Bosch

JUNKERS

Als Teil der Bosch Gruppe steht Junkers für hoch­wertige Technik, intelligente Wärme­lösungen sowie höchste Qualität und bietet Hei­zungen und Produkte aus den Bereichen Solar­thermie, Wohn­raum­lüftung und Warm­wasser.

KALDEWEI

Kaldewei

Als einer der führenden Hersteller von hoch­wertigen Dusch­flächen, Bade­wannen und Wasch­tischen ist KALDEWEI in über 80 Ländern präsent. Auf der ganzen Welt schätzt man die vielen Vorzüge von KALDEWEI Stahl-Email.

Keramag

Keramag

Keramag ist einer der führenden deutschen Markenhersteller hoch­wertiger Sanitär­keramik. Das Produkt­programm umfasst auch Bade-, Dusch­wannen, Bad­möbel, Vor­wand­elemente, Spezial­armaturen und Urinal­spül­systeme.

KEUCO

KEUCO

KEUCO steht für einen Bad­stil, der los­gelöst ist vom Zeit­geist. Der An­spruch an Funktionalität und Ästhetik erstreckt sich dabei bis ins kleinste Detail. So entsteht, was KEUCO ausmacht: un­ein­geschränkte Qualität fürs Bad.

LAUFEN

LAUFEN

Seit mehr als 120 Jahren steht die Schweizer Marke LAUFEN für Präzision, Qualität, Design und Nach­haltig­keit im Gesamt­bad. Um die ein­wand­freie Qualität zu gewährleisten, setzt sich LAUFEN die Ziele immer etwas höher.

TOTO

TOTO

TOTO ist Japans führender Hersteller von Sanitär­kera­mik und ein Vorreiter bei der Bade­zimmer­kultur. TOTOs Technologien und die un­über­troffene Produkt­qualität haben TOTO zu einem Wahr­zeichen in Japan werden lassen.

Viega

VIEGA

Es gibt Dinge, die haben Bestand. Bei Viega ist das die Inno­vations­kraft. Viega produziert Installa­tions­technik für Sanitär und Heizung und ist bei der Press­technik für metallene Rohr­leitungs­systeme welt­weit die Nummer 1.

Zehnder

Zehnder

Zehnder steht für indivi­du­elle Design-Heiz­körper, für energie­effiziente und kom­for­table Wohn­raum­lüftung, für Heiz- und Kühl­decken und Luft­reinigungs­systeme. Kurzum: Zehnder steht für ein gesundes Raum- und Arbeits­klima.


Videos


Entdecken Sie weitere Themen

Dusch-WCs

Dusch-WC

Ein Gefühl von voll­kommener Sauberkeit nach einem Gang auf das WC? Sicher, wenn es ein Dusch-WC ist.

Sitze und Liegen

Sitze und Liegen im Badezimmer

Das Bad wird immer mehr zum Raum für Wellness- und Erho­lung. Dafür nicht wegzu­denken: Sitze und Liegen.

Check­liste für bar­riere­freie Bäder

Barrierefreies Bad

Eine kleine Hilfe für eine voraus­schauende Planung - die Check­liste für das barriere­freie Bad.

Vor­wand­installa­tionen

Vorwandinstallation

Tipp: Ein Badumbau mit Vorwandinstallationen ist ohne aufwändiges Aufstemmen des Mauerwerks umsetzbar.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG